Yogaübungen für Schwangere gibt es viele. Ich habe während meiner drei Schwangerschaften etliche kennengelernt.

Aber diese eine Übung, die ich in der ersten Schwangerschaft kennenlernte, half mir letztendlich am besten durch die Geburten. Denn sie öffnete mir die Augen, wie sich Wehenschmerz durch kleine „Übungen“ besser aushalten lässt.

Unsere Yogalehrerin zeigte uns die Übung in drei Schritten.

Erste Stunde: Auf die Yogamatte, wahlweise auf ein Yogakissen setzen. Beide Arme nach links und rechts lang ausstrecken. Diese Position sechs (!) Minuten halten (du glaubst nicht, wie lang sich sechs Minuten anfühlen können).

Unsere Yogalehrerin verglich die Anstrengung dieser Übung mit den Wehen. Und ich kann euch sagen: Es war super anstrengend!!!

Klar dauert eine Wehe nicht sechs Minuten. Aber die Anstrengung mit den Armen ist mit dem Wehenschmerz annähernd vergleichbar.

Wie lang kann ein „Aaaaa“ sein?


Zweite Stunde: Wieder die gleiche Übung (innerliches Augenrollen bei mir, weil es sooo anstrengend war). Zur Arme-sechs-Minuten-Ausstrecken-Übung kam ein „Tönen“. Tönen bedeutet tief Luft holen und ein langes, tiefes „Aaaaaa“ zu sagen/singen. (Ja, ich kam mir anfangs ziemlich doof vor.) Aber ja, die Anstrengung vom Arme hochhalten war deutlich besser auszuhalten.

Die Übung lässt sich noch steigern. Versprochen.


Dritte Stunde: Arme wieder ausbreiten, „A“ tönen UND dabei nicht sitzen bleiben, sondern im Raum herumlaufen (und hoffen, dass nirgends eine versteckte Kamera hängt).

Was soll ich sagen? Die Kombination aus Bewegung und diesem tiefen Ton war super. Es war deutlich weniger anstrengend, die Arme oben zu halten.

Und die Moral von der Geschicht`? Wenn du dich während der Wehen bewegst und dazu noch tönst, ist der Wehenschmerz deutlich besser auszuhalten. Die tiefe Atmung sorgt außerdem dafür, dass dein Körper und damit auch dein Baby genug Sauerstoff bekommt.

Ultimativer Tipp für
werdende Papas


Da sich werdende Papas nicht in den Wehenschmerz hinein versetzen können, gib deinem Partner mit dieser Übung doch einfach einen kleinen Vorgeschmack. ;)

Das interessiert dich bestimmt:

Leichterer Stillstart, ruhigere Nächte und weniger Bauchweh – es gibt diesen EINEN Babylaut, der gerade am Anfang im Wochenbett unheimlich hilfreich ist.

Diese drei genialen Tipps gegen Verstopfung werden dir in der Schwangerschaft und im Wochenbett wieder auf die Toilette helfen!

Was leckerer Schokoladenkuchen mit Geburtseinleitung zu tun hat, liest du in diesem Blogbeitrag.


Hallo, ich bin Mareike!

Als Expertin für Dunstan Babysprache verrate ich werdenden Eltern die 5 magischen Babylaute, die jedes Neugeborene weltweit macht, um seine Bedürfnisse mitzuteilen.

Damit Mama und Papa entspannt und liebevoll in ihr kleines Familienabenteuer starten.

Damit sie selbstsicher auf die Bedürfnisse ihres Babys eingehen.

Damit sie die erste Zeit mit ihrem kleinen Wunder einfach in vollen Zügen genießen können.

Kein Rätselraten mehr! Alles, was du tun musst, ist deinem Baby zuzuhören. Es wird dir genau „sagen“, was es braucht.

In meinem Babysprachekurs im Sauerland, in Münster und Soest zeige ich dir, wie einfach das Weinen deines Babys zu entschlüsseln ist. Ich gebe dir wertvolle und praxisnahe Tipps für die erste Zeit im Wochenbett.